arpeggio
arpeggio Musikproduktion
arpeggio brioso
Medienberatung
Service
Musiker
Medien
Bücher
CDs
Reifeprüfung
Texte
Coburger Land
Region Lichtenfels
Meine rote Tonne
Schnee hat etwas Leichtes
Unterwegs mit meinem Sparschwein
Rauchen: Ruhe und Gesellschaft zählen
Stirbt das R aus?
Die erste Radtour
Wawuschels und Zazischels
Grillen im Winter
Fasching in Wernstein
Steuererklärung mit Elster
Kein Streit an Weihnachten?
Zwischen den Jahren
In jenem fernen Land...
Grüäd naa
Links
Datenschutz
Suchen


Sie befinden sich hier: Service  / Texte / Coburger Land  / Sonnefeld / Reinemachen mit der Motorsäge / 


Erlen fallen aus Versehen - Löschteich kommt

19.Februar 2009

Sonnefeld – In einer Gemeinschaftsaktion wurde das Gelände der Gemeinde hinter dem St.-Marien-Kindergarten in Sonnefeld aufgeräumt. Dabei fielen auch sieben stattliche Erlen. „Das war nicht in unserem Sinne“, räumt Bürgermeister Rainer Marr nach einer Ortsbegehung mit Hartmut Puff von der unteren Naturschutzbehörde ein. In seinen sieben Jahren als Bürgermeister sei es das erste Mal gewesen, dass eine Absprache anders verstanden wurde, als sie gemeint war. „Wir müssen in Fällen, bei denen etwas falsch verstanden werden könnte, künftig selbst kurz vor Ort sein und klar stellen, was weg darf und was stehen bleiben muss“, so Marr.
Obwohl die ehrenamtlichen Helfer „über´s Ziel hinaus geschossen“ seien, ist an sich kein Schaden entstanden, versichert der Bürgermeister. Es gelte keine Baumschutzverordnung und die Erlen seien schnell wachsende Bäume. „Bereits im Frühjahr werden die Stöcke wieder austreiben“, so Marr. Puff pflichtet ihm bei: „Aus Sicht des Naturschutzes ist nichts einzuwenden.“ Allerdings machte er einige Vorschläge, was nun mit dem Gelände passieren könnte. Der Tümpel auf dem Gelände war früher einmal ein Löschteich. Seine Funktion soll nun wieder hergestellt werden. Um ihn herum könnte ein neues Feuchtbiotop entstehen und ein langlebiger Baum wie eine Eiche neu gepflanzt werden, so Puff. „Die Helfer haben bereits versprochen, den Mönch – also den Überlauf des Teiches – wieder in Stand zu setzen“, sagt Marr. Diese Absprache ist klar, da kann ja dann nichts mehr schiefgehen.

Tim Birkner



 


Google

Wandern und Radfahren am Obermain und im Coburger Land

UK 50-3

Mein Favorit zum Wandern und Radfahren in der Region ist die Umgebungskarte dess Landesvermessungsamtes. Jedes Weglein ist verzeichnet - Verlaufen fast unmöglich. Mit 6,60 Euro kostet sie nicht die Welt, ist aber Welten bessser als die private Konkurrenz.

bei amazon bestellen

Weitere Links in die Region

Obermain-Therme

Region Lichtenfels

Wandertipps

Wandertipps in der Rgion gibt es auf der Site Hinterindien. Alle Wanderungen sind erprobt, abgelaufen und genau beschrieben. Und: Jeden Monat kommt eine neue Tour dazu...