arpeggio
arpeggio Musikproduktion
arpeggio brioso
Medienberatung
Service
Musiker
Medien
Bücher
CDs
Reifeprüfung
Texte
Coburger Land
Region Lichtenfels
Meine rote Tonne
Schnee hat etwas Leichtes
Unterwegs mit meinem Sparschwein
Rauchen: Ruhe und Gesellschaft zählen
Stirbt das R aus?
Die erste Radtour
Wawuschels und Zazischels
Grillen im Winter
Fasching in Wernstein
Steuererklärung mit Elster
Kein Streit an Weihnachten?
Zwischen den Jahren
In jenem fernen Land...
Grüäd naa
Links
Suchen


Sie befinden sich hier: Service  / Texte / Coburger Land  / Itzgrund / Nachbarschaftshilfe gewünscht / 


Kooperation für die Selbständigkeit

5. März 2009

Kaltenbrunn - Die Gemeinde Itzgrund möchte ihre Selbständigkeit erhalten. Dazu erwägt sie die Zusammenarbeit mit anderen Kommunen. Die Zusammenarbeit soll auch im Bereich der Verwaltung geprüft werden. Die Gemeinde war 1980 aus der Verwaltungsgemeinschaft mit Untersiemau ausgetreten. Soll es nun eine Neuauflage geben?
„Eine neue Verwaltungsgemeinschaft wird es nicht geben. Das wäre ein übergeordneter Wasserkopf, den wir nicht brauchen und auch nicht wollen“, sagt Dieter Scherbel, geschäftsleitender Beamter. Der Itzgrund möchte 100-prozentig eigenständig bleiben. „Es geht vielmehr um ein gleichberechtigtes Miteinander, bei dem alle gewinnen: die Gemeinden, aber auch die Bürger“, so Scherbel.
Gedacht sei zum Beispiel daran, die Lohnbuchhaltung in einer Gemeinde für mehrere zu erledigen, oder bei Baumaschinen sich gegenseitig auszuhelfen. „In bestimmten Bereichen können sich die Gemeinden spezialisieren und dieses Wissen dann für alle Beteiligten zur Verfügung stellen“, sagte Scherbel. Auch sei denkbar, sich gegenseitig Personal auszuleihen.
Wichtig sei dabei, dass der Service für den Bürger vor Ort bleibe und sogar noch besser werde. „Der Bürger wird von der Zusammenarbeit nichts merken, er bekommt seinen Ausweis immer noch in seiner Gemeinde“, stellt sich Scherbel die Zusammenarbeit vor.
Für viele Bereiche sei eine Gemeindegröße von 6 000 bis 10 000 Einwohnern notwendig. Die Gemeinde Itzgrund sucht daher nach Möglichkeiten, in Fachbereichen der Verwaltung diese Größe zu erlangen – und trotzdem selbständig zu bleiben. Vorbild könne da auch die Initiative Rodachtal sein, die sich über die Landesgrenze hinweg gegründet und erweitert hat, auch um gemeinsam an europäische Fördergelder zu gelangen.
Tim Birkner


Google

Wandern und Radfahren am Obermain und im Coburger Land

UK 50-3

Mein Favorit zum Wandern und Radfahren in der Region ist die Umgebungskarte dess Landesvermessungsamtes. Jedes Weglein ist verzeichnet - Verlaufen fast unmöglich. Mit 6,60 Euro kostet sie nicht die Welt, ist aber Welten bessser als die private Konkurrenz.

bei amazon bestellen

Weitere Links in die Region

Obermain-Therme

Region Lichtenfels

Wandertipps

Wandertipps in der Rgion gibt es auf der Site Hinterindien. Alle Wanderungen sind erprobt, abgelaufen und genau beschrieben. Und: Jeden Monat kommt eine neue Tour dazu...