arpeggio
arpeggio Musikproduktion
arpeggio brioso
Medienberatung
Service
Musiker
Medien
Bücher
CDs
Reifeprüfung
Texte
Coburger Land
Region Lichtenfels
Meine rote Tonne
Schnee hat etwas Leichtes
Unterwegs mit meinem Sparschwein
Rauchen: Ruhe und Gesellschaft zählen
Stirbt das R aus?
Die erste Radtour
Wawuschels und Zazischels
Grillen im Winter
Fasching in Wernstein
Steuererklärung mit Elster
Kein Streit an Weihnachten?
Zwischen den Jahren
In jenem fernen Land...
Grüäd naa
Links
Suchen


Sie befinden sich hier: Service  / Texte / Coburger Land  / Großheirath / Itzbrücke bei Rossach / 


Schweres rollt jetzt ganz leicht über die Itz

Sie dürfen die neue Brücke freigeben: MdL Susann Biedefeld, Landrat Michael Busch, MdB Carl-Christian Dressel, Innenstaatssekretär Jürgen W. Heike, Bürgermeister Udo Siegel und der Leiter des Tiefbauamtes Hans-Joachim Knauer. Foto: Tim Birkner

3. September 2008

Rossach – 135 Quadratmeter Brücke über die Itz weihten gestern Innenstaatssekretär Jürgen W. Heike, Landrat Michael Busch und der Bürgermeister von Großheirath, Udo Siegel, ein. Es war wie der Probelauf zur Eröffnung der Autobahn A 73 am morgigen Freitag: Es kamen Kreis- und Gemeinderäte in Scharen. Insgesamt freuten sich weit über 50 Menschen über die Freigabe.
Die Autobahn wird pro Fahrbahn über 10 Meter breit sein, die Itzbrücke misst immerhin sieben Meter für beide Spuren zusammen. Platz genug, um auch einen Begegnungsverkehr von landwirtschaftlichen Fahrzeugen zu ermöglichen, so Landrat Michael Busch. Als ob er seine Worte bestätigen wollte, fuhr auch gleich ein Landwirt mit Güllefass an der Festgemeinde vorbei und über die neue Brücke. Es sei, so Landrat Busch, eine tragfähige Lösung wichtig gewesen, im wahrsten Wortsinne. Die alte Brücke, gebaut 1955, hat nur 12 Tonnen ausgehalten, die neue trägt nun 60 Tonnen. Da können sich nun auch zwei volle Güllefässer auf der Brücke begegnen.
320 000 Euro hat der Kreis für die Brücke ausgegeben. Staatssekretär Jürgen W. Heike hat bei der Freigabe 143 000 Euro an Fördergeldern des Freistaates zugesagt. „Dafür bedanke ich mich erst, wenn das Geld auch überwiesen ist“, sagte Busch mit einem Schmunzeln. Vor allem gäbe es nun wöchentlich drei Anrufe weniger, gab Heike zurück: Einen von Bürgermeister Udo Siegel und zwei vom Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbandes, Gerhard Ehrlich. Sie hatten unermüdlich für diese Brücke gekämpft.
Der Wunsch des Gemeinderates auf abgeflachte Enden der beiden Fußgängerwege ging allerdings nicht in Erfüllung. „Das geht nur in Verbindung mit einem weiteren Fuß- und Radweg“, erklärte Bürgermeister Siegel. Sonst würde die Schräge den Fußgängern einen Weg andeuten, den es gar nicht gibt. Und das sei nicht möglich. In jedem Fall möchten Bürgermeister und Landrat den Fußweg nicht vergessen und in den nächsten Jahren möglicherweise auch bauen.
Ebenfalls offen ist die Frage des landwirtschaftlichen Verkehres auf der B 4 zwischen Rossach und Großheirath. Während der Bauzeit war es den Landwirten erlaubt, die Bundesstraße zu nutzen. „Die Befristung läuft bis zur Freigabe der Brücke“, so Hans-Joachim Knauer, Tiefbauamtsleiter im Landratsamt. Offiziell endet also mit dem gestrigen Tag die Ausnahmeregelung. Dennoch wollen alle Beteiligen versuchen, die Ausnahme zur Regel zu machen, schließlich rollt ab Freitag ein Teil des Verkehrs über die neue Autobahn.

Tim Birkner


Google

Wandern und Radfahren am Obermain und im Coburger Land

UK 50-3

Mein Favorit zum Wandern und Radfahren in der Region ist die Umgebungskarte dess Landesvermessungsamtes. Jedes Weglein ist verzeichnet - Verlaufen fast unmöglich. Mit 6,60 Euro kostet sie nicht die Welt, ist aber Welten bessser als die private Konkurrenz.

bei amazon bestellen

Weitere Links in die Region

Obermain-Therme

Region Lichtenfels

Wandertipps

Wandertipps in der Rgion gibt es auf der Site Hinterindien. Alle Wanderungen sind erprobt, abgelaufen und genau beschrieben. Und: Jeden Monat kommt eine neue Tour dazu...