arpeggio
arpeggio Musikproduktion
arpeggio brioso
Medienberatung
Service
Musiker
Medien
Bücher
CDs
Reifeprüfung
Texte
Coburger Land
Region Lichtenfels
Meine rote Tonne
Schnee hat etwas Leichtes
Unterwegs mit meinem Sparschwein
Rauchen: Ruhe und Gesellschaft zählen
Stirbt das R aus?
Die erste Radtour
Wawuschels und Zazischels
Grillen im Winter
Fasching in Wernstein
Steuererklärung mit Elster
Kein Streit an Weihnachten?
Zwischen den Jahren
In jenem fernen Land...
Grüäd naa
Links
Datenschutz
Suchen


Sie befinden sich hier: Service  / Texte / Coburger Land  / Weitramsdorf / Die Gerste und der Gerstensaft / 


Wir sind nicht schuld

FOTO: TIM BIRKNER

21.Juni 2007

Hans Rebelein und Gerhard Ehrlich sind sauer. Die Brauer wollen das Bier um 40 Prozent verteuern und sie und ihre Kollegen sollen Schuld sein. Ja, der Gerstenpreis ist gestiegen, von 10 Euro pro Doppelzentner vor einem Jahr auf 17 Euro in diesem Jahr. ?Damit rentiert es sich für die Bauern auch wieder Gerste anzubauen?, so Ehrlich, Kreisobmann des Bayerischen Bauern Verbandes (BBV). Doch selbst der neue, höhere Preis macht bei einem Liter Bier erst 3,7 Cent aus. Die zehn Cent pro Maß, die Ehrlich in der Hand hält, wäre für die Landwirte ein Sechser im Lotto. Doch dafür müsste sich der Gerstenpreis nochmal verdreifachen ? und die Landwirte ihre Felder möglicherweise bewachen.

Generell hätten, so Geschäftsfüherer des BBV Hans Rebelein, die Überproduktionen in der Landwirtschaft abgenommen. Doch daraus gleich einen Gersten-Mangel zu machen, hält er für überzogen. ?Es ist genug Gerste da?, sagt er und damit werden auch die Biertrinken kleinen Mangel leiden. Gerste braucht weniger Pflege und Düngemittel als Weizen, was den Landwirten nur recht ist. Doch mehr als bei anderen Sorten ist hier der Boden entscheidend. Er darf nicht zu fett sein, sonst hat die Gerste zuviel Eiweiß, das mögen die Brauer nicht. Deshalb wächst er vorallem in den höheren Lagen in den Landkreisen Lichtenfels, Hof oder Wunsiedel. Im Landkreis Coburg sind es in diesem Jahr rund 800 Hektar, also mahr als man trinken kann.


Google

Wandern und Radfahren am Obermain und im Coburger Land

UK 50-3

Mein Favorit zum Wandern und Radfahren in der Region ist die Umgebungskarte dess Landesvermessungsamtes. Jedes Weglein ist verzeichnet - Verlaufen fast unmöglich. Mit 6,60 Euro kostet sie nicht die Welt, ist aber Welten bessser als die private Konkurrenz.

bei amazon bestellen

Weitere Links in die Region

Obermain-Therme

Region Lichtenfels

Wandertipps

Wandertipps in der Rgion gibt es auf der Site Hinterindien. Alle Wanderungen sind erprobt, abgelaufen und genau beschrieben. Und: Jeden Monat kommt eine neue Tour dazu...