arpeggio
arpeggio Musikproduktion
arpeggio brioso
Medienberatung
Service
Musiker
Medien
Bücher
CDs
solo cello
Lieder ohne Worte
Violinkonzerte von Glass & Adams
Frei, aber einsam
ETA Hoffmann
Kontrabass
Casadesus Ravel
Musik zum Sommer
Russische Spitzenmusiker mit Romeo und Julia
Bruckner von der Westküste
Gaede-Trio als Cembalist
Weltersteinspielung zum Zwiebelschneiden
Rachmaninovs koreanische Klavierkonzerte
Bernstein und kein Mümmelbrei
Philip Glass, the hero
Erzählendes, singendes Cello
"Brav gearbeitet"
Vinyl für die Puppenstube
Kompendium der Bratschenliteratur
Brahms therapeutische Wirkung
Perahia mit frischem Händel
Reise durch eine grenzenlose Welt
britscher Humor
Bis zum Äußerten
Hitparade französischer Oper
selbstbewusste Handschrift
Maazel amTuschefass
"Lieder, die ich liebe"
klassisch, populär, fröhlich
Mikrofon im Mittelpunkt
Nürnberger Lautenbuch
Reifeprüfung
Texte
Grüäd naa
Links
Suchen


Sie befinden sich hier: Service  / CDs / Mikrofon im Mittelpunkt / 

Mikrofon im Mittelpunkt

Für den analytischen Hörer und die kritische Anlagentesterin gibt es von tacet eine neue Mikrofon-CD. Das Georg Rox Quartet spielt Mainstream Jazz, und Tonmeister Andreas Spreer hat ein riesiges Arsenal an historischen, fast antiken, und modernen Mikrofonen vor ihnen aufgebaut. Jeder kann selbst die Unterschiede zwischen 1927 und 1998, zwischen Kugel- und Nierencharakteristik hören. Zehn unterschiedliche Titel bieten die Abwechslung, die man braucht, will man 17(!) Versionen des gleichen Stücks annähernd unbeschadet überstehen. Das Booklet ist so ausführlich, daß es kaum in die CD-Hülle paßt und so verständlich, daß der ganze Aufwand nachvollziehbar ist. (tacet 49)

 


Bestellen

Ist nur noch gebraucht antiquarisch erhältlich.