arpeggio
arpeggio Musikproduktion
arpeggio brioso
Medienberatung
Service
Musiker
Medien
Bücher
CDs
solo cello
Lieder ohne Worte
Violinkonzerte von Glass & Adams
Frei, aber einsam
ETA Hoffmann
Kontrabass
Casadesus Ravel
Musik zum Sommer
Russische Spitzenmusiker mit Romeo und Julia
Bruckner von der Westküste
Gaede-Trio als Cembalist
Weltersteinspielung zum Zwiebelschneiden
Rachmaninovs koreanische Klavierkonzerte
Bernstein und kein Mümmelbrei
Philip Glass, the hero
Erzählendes, singendes Cello
"Brav gearbeitet"
Vinyl für die Puppenstube
Kompendium der Bratschenliteratur
Brahms therapeutische Wirkung
Perahia mit frischem Händel
Reise durch eine grenzenlose Welt
britscher Humor
Bis zum Äußerten
Hitparade französischer Oper
selbstbewusste Handschrift
Maazel amTuschefass
"Lieder, die ich liebe"
klassisch, populär, fröhlich
Mikrofon im Mittelpunkt
Nürnberger Lautenbuch
Reifeprüfung
Texte
Grüäd naa
Links
Suchen


Sie befinden sich hier: Service  / CDs / Erzählendes, singendes Cello / 

Erzählendes, singendes Cello

Der Cellist Mischa Maisky stammt ebenfalls aus dem Baltikum. Er hat im Moskauer Konservatorium eine atemberaubende CD mit Prokofieffs Sinfonia Concertante und einem Solokonzert von Miaskovsky aufgenommen. 30 Jahre ist es her, als Maisky mit seinem singendem Celloklang den Tschaikowsky-Wettbewerb in Moskau gewann. Nichts hat er seitdem an Ausstrahlung verloren. Sein Klang reifte weiter und mit ihm der Ruhm. Diese 4D-CD der Deutschen Grammophon strahlt eine fesselnde Intensität aus. Maisky gehört zweifelsohne zu den Musikern, die ihre innere Stimme durch ihr Instrument sprechen lassen können. Da erzählt das Cello, hier singt es. Das unerschöpfliche Repertoire der menschlichen Stimme kann Maisky auf sein Cello übertragen - ein schöner Beweis, was alles möglich ist!

 


Bestellen

Ist nur noch gebraucht antiquarisch erhältlich.