arpeggio
arpeggio Musikproduktion
arpeggio brioso
Medienberatung
Service
Musiker
Medien
Bücher
Tontechnik
Journalismus
Massenmedien
Stil & Schreibe
Presserecht
Öffentlichkeitsarbeit
Mediendesign & Typografie
Belletristik
CDs
Reifeprüfung
Texte
Grüäd naa
Links
Suchen


Sie befinden sich hier: Service  / Bücher / Belletristik / Wie entsteht Kunst? / 

Ein Mann für jede Gelegenheit

Wie entsteht Kunst?

 

Zugegeben, der Roman fängt schwierig an. Im Jahr 2027 bewirbt sich ein Kunststudent um ein Stipendium. Er will Leben und Werk eines Malers aus dem 20. Jahrhundert, Robert Hampton, erforschen und erwähnt Details seiner Biografie, die den Leser erst einmal befremden. Wer aber über diese Buchseiten der Stipendiumsbewerbung hinaus kommt, erkennt Carolys Sees hervorragende Idee: In der Hauptsache dreht sich ,,Ein Mann für jede Gelegenheit" um das Leben besagten Künstlers in der Gegenwart. Robert Hampton tritt in Aktion. Bis zum Beginn eines Aufbaustudiums der Kunst verdingt sich Hampton eine Sommer lang als ,,Mann für jede Gelegenheit". Von Rasenmähen über Kinder Hüten bis hin zu Großputzaktionen reicht sein Betätigungsfeld. Aber das eigentlich Spannende sind nicht die Tätigkeiten, sondern die Menschen und kleinen und großen menschlichen Tragödien, die Robert Hampton bei seinen zahlreichen Jobs kennen lernt. Da sind zwei Schwule, einer von ihnen hat Aids. Da ist eine nach ihrer Scheidung in tiefe Depression verfallene Frau. Da sind noch viele andere. Neben Reparaturen aller Art bewährt sich der ,,Mann für jede Gelegenheit" als Psychologe, Liebhaber und sogar als Lebensretter. Alle Auftraggeber haben eines gemeinsam: Sie inspirieren den Künstler in Robert Hampton. Und wie nebenbei reift der Student, den Selbstzweifel plagen, zum verantwortungsbewussten Mann, der Vertrauen in seine Fähigkeiten hat. Eben zu dem Mann, dessen Karriere Jahrzehnte später der eingangs erwähnte Kunststudent mit Hilfe eines Stipendiums erforschen will. Carolyn See hat sich etwas einfallen lassen. Die Charaktere sind lebendig, die Handlung ist kurzweilig. Mal ernst, mal witzig, niemals langatmig oder -weilig erzählt die Autorin aus einem turbulenten Sommer im Leben eines Künstlers für jede Gelegenheit. Carolyn See schrieb ein Buch für jede Gelegenheit. Amüsant zu lesende Kost mit Tiefgang.

 

Carolyn See: Ein Mann für jede Gelegenheit (303 Seiten). Reihe ,,Piazza" im Wilhelm Heyne Verlag München 1999. ISBN 3-453-16566-7.