arpeggio
arpeggio Musikproduktion
arpeggio brioso
Medienberatung
Service
Musiker
Medien
Bücher
CDs
Reifeprüfung
Texte
Coburger Land
Region Lichtenfels
Meine rote Tonne
Schnee hat etwas Leichtes
Unterwegs mit meinem Sparschwein
Rauchen: Ruhe und Gesellschaft zählen
Stirbt das R aus?
Die erste Radtour
Wawuschels und Zazischels
Grillen im Winter
Fasching in Wernstein
Steuererklärung mit Elster
Kein Streit an Weihnachten?
Zwischen den Jahren
In jenem fernen Land...
Grüäd naa
Links
Datenschutz
Suchen


Sie befinden sich hier: Service  / Texte / Coburger Land  / Coburg / Die Mittelschule soll´s richten. / 


Die Mittelschule soll´s richten - womit eigentlich?

17. Januar 2011

Die Kinder gehen ab kommendem Jahr nicht mehr in die Hauptschule. Sie gehen in die Mittelschule. Jawohl. Dafür haben am Montag im Kultur- und Schulsenat die Stadträte ihre Hände gehoben. Für die Eltern klingt das gut, schließlich hatte die Hauptschule ihr Image ramponiert. Doch was nutzt das den Schülern? Werden sie besser gefördert? Haben sie größere Chancen auf dem Ausbildungsmarkt? Lernen sie mehr, besser oder leichter? Die Schulhäuser bleiben die gleichen. Die Lehrer bleiben die gleichen. Die Lehrmittel bleiben die gleichen. Die Lehrpläne bleiben die gleichen. Nur der Name ändert sich.  Wo soll da für die Schüler der Vorteil liegen? Wer heute an der Hauptschule die Mittlere Reife machen will, hat den M-Zug. Gibt es den nicht, gehen die Kinder an die Nachbarschule. Wer noch mehr Praxisnähe in einer eCn-Klasse braucht, schaut zunächst an seiner Schule und fährt sonst in die nächste – Lösungen auf dem kleinen Dienstweg, die heute schon funktionieren. So wenig Fahrten wie möglich, so viele wie nötig. Jetzt gibt es zwei Mittelschulverbände. Jetzt wird mit System gefahren – und mehr verwaltet. Für Busfahrer und Verwaltungsfreunde sind das glänzende Aussichten. Dass damit die Aussichten für die Kinder besser werden, danach sieht es nicht aus.

Tim Birkner


Google

Texte aus dem Coburger Land

Wandern und Radfahren am Obermain und im Coburger Land

UK 50-3

Mein Favorit zum Wandern und Radfahren in der Region ist die Umgebungskarte dess Landesvermessungsamtes. Jedes Weglein ist verzeichnet - Verlaufen fast unmöglich. Mit 6,60 Euro kostet sie nicht die Welt, ist aber Welten bessser als die private Konkurrenz.

bei amazon bestellen

Weitere Links in die Region

Obermain-Therme

Region Lichtenfels

Wandertipps

Wandertipps in der Rgion gibt es auf der Site Hinterindien. Alle Wanderungen sind erprobt, abgelaufen und genau beschrieben. Und: Jeden Monat kommt eine neue Tour dazu...