arpeggio
arpeggio Musikproduktion
arpeggio brioso
Medienberatung
Service
Musiker
Medien
Bücher
CDs
Reifeprüfung
Texte
Coburger Land
Region Lichtenfels
Meine rote Tonne
Schnee hat etwas Leichtes
Unterwegs mit meinem Sparschwein
Rauchen: Ruhe und Gesellschaft zählen
Stirbt das R aus?
Die erste Radtour
Wawuschels und Zazischels
Grillen im Winter
Fasching in Wernstein
Steuererklärung mit Elster
Kein Streit an Weihnachten?
Zwischen den Jahren
In jenem fernen Land...
Grüäd naa
Links
Suchen


Sie befinden sich hier: Service  / Texte / Coburger Land  / Coburg / Die Grünen geben Spende zurück / 


keine Spende, kein Flugplatz

15. Januar 2008

3 Fragen an Bernd Lauterbach, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Coburger Kreistag

Herr Lauterbach, Sie haben eine Spende der Firma Brose an die Grünen über 5000 Euro zurückgeschickt. Kostet denn der Wahlkampf der Grünen kein Geld?

Natürlich kostet unser Wahlkampf Geld. Wir bedanken uns auch für die Spende.  Allerdings müssen wir glaubwürdig bleiben. Speziell bei der Firma Brose  wollten wir nicht den Eindruck erwecken, durch Spenden unseren politischen
Einsatz für die Umwelt zu verändern. Das Geld von Brose zu nehmen und gleichzeitig gegen einen neuen Flugplatz zu sein wäre doch schlechter Stil. Nach einer Spende plötzlich für den Flugplatz zu sein, wäre unglaubwürdig dem Wähler gegenüber. Für uns war es politisch sauberer das Geld zurückzugeben.

Liegt das nur am Thema Flugplatz?

Das Thema Flugplatz ist ein zentrales Thema des Kommunalwahlkampfes. Wir haben dazu mit Frau Escher eine engagierte Streiterin auf unserer Liste ganz bewusst auf Platz 1 gesetzt. Wir haben uns in der Vergangenheit intensiv und differenziert mit dem Thema auseinandergesetzt, wir haben unsere Meinung also unabhängig von einer Spende gebildet. Zudem können wir mit der Materialschlacht der CSU nie und nimmer mithalten. Wir sind der Meinung, die besseren Argumente mögen siegen und nicht der größte Geldbeutel.

Sie haben in einem Brief an Brose der Firma für die Arbeitsplätze in der Region gedankt. Gibt es denn auch einen politischen Dank der Grünen für die vielen Arbeitsplätze?

Wirtschaftspolitik gehört für die Grünen zur Kernkompetenz. Allerdings heißt dies nicht, alles was die Wirtschaft will eins zu eins zu übernehmen. Nach der reinen grünen Lehre müssten wir gegen jeden Flugplatz sein, auch gegen den Ausbau der Brandensteinsebene. Aber wir sind keine fundamentale Opposition. Wir sagen: Wir lassen einen Ausbau zu, wenn sonst die Brandensteinsebene für die Wirtschaft nicht zur Verfügung stünde. Außerdem haben wir uns für einen Wirtschaftsförderer im Landkreis eingesetzt. Das machen wir auch ohne Spenden. tab


Google

Texte aus dem Coburger Land

Wandern und Radfahren am Obermain und im Coburger Land

UK 50-3

Mein Favorit zum Wandern und Radfahren in der Region ist die Umgebungskarte dess Landesvermessungsamtes. Jedes Weglein ist verzeichnet - Verlaufen fast unmöglich. Mit 6,60 Euro kostet sie nicht die Welt, ist aber Welten bessser als die private Konkurrenz.

bei amazon bestellen

Weitere Links in die Region

Obermain-Therme

Region Lichtenfels

Wandertipps

Wandertipps in der Rgion gibt es auf der Site Hinterindien. Alle Wanderungen sind erprobt, abgelaufen und genau beschrieben. Und: Jeden Monat kommt eine neue Tour dazu...