arpeggio
arpeggio Musikproduktion
arpeggio brioso
Medienberatung
Service
Musiker
Medien
Bücher
CDs
Reifeprüfung
Texte
Coburger Land
Region Lichtenfels
Meine rote Tonne
Schnee hat etwas Leichtes
Unterwegs mit meinem Sparschwein
Rauchen: Ruhe und Gesellschaft zählen
Stirbt das R aus?
Die erste Radtour
Wawuschels und Zazischels
Grillen im Winter
Fasching in Wernstein
Steuererklärung mit Elster
Kein Streit an Weihnachten?
Zwischen den Jahren
In jenem fernen Land...
Grüäd naa
Links
Suchen


Sie befinden sich hier: Service  / Texte / Coburger Land  / Neustadt / Krippengebühren steigen jedes Jahr / 


Krippengebühren steigenn

28. Juli 2010

Neustadt –  Der Stadtrat billigte in seiner Sitzung am Montag die neue Kindergartensatzung. Darin ist festgeschrieben, dass die Beiträge für die Kinderkrippe in den kommenden Jahren steigen.
Der Grundpreis steigt von 96 Euro 2010 auf 112 Euro im Jahr 2011. Ein Jahr später soll der Beitrag dann auf 120 Euro steigen. Die neuen Gebühren seien mit den kirchlichen Trägern der übrigen Kindertagesstätten abgesprochen. „Wir wollen bei den Preisen einen Gleichklang mit den anderen Anbietern, keinen Preiswettbewerb“, so Oberbürgermeister Frank Rebhan.
Ödp-Stadtrat Thomas Büchner nahm Anstoß am Wort „Kindertageseinrichtung“, welches in der Satzung „Kindergarten“ und „Kinderkrippe“ ersetzen soll. Die Räte hörten dem Klang der Worte nach und entschieden sich dann mit sieben Gegenstimmen für den neuen Begriff. Auch die Beitragsstaffelung stieß Büchner auf. So werden bei den künftigen Beiträgen längere Buchungszeiten begünstigt.
Den Eltern werde so vermittelt, je länger ihr Kind weggegeben sei, desto besser, argumentierte Büchner. Ihm folgte lediglich Matthias Dietz (CSU), der ähnlich dem seniorenpolitischen Konzept familienpolitische Leitlinien forderte.
Kinder seien, so Dietz, für die Zukunft unerlässlich. Die Wirtschaft brauche qualifizierten Nachwuchs. Dem stimmte der Oberbürgermeister zu, begründete dies aber anders: „Mangelnde Kinder haben etwas mit mangelnder Zuversicht der Elterngeneration zu tun.“ 

Tim Birkner


Google

Texte aus Neustadt bei Coburg

Wandern und Radfahren am Obermain und im Coburger Land

UK 50-3

Mein Favorit zum Wandern und Radfahren in der Region ist die Umgebungskarte dess Landesvermessungsamtes. Jedes Weglein ist verzeichnet - Verlaufen fast unmöglich. Mit 6,60 Euro kostet sie nicht die Welt, ist aber Welten bessser als die private Konkurrenz.

bei amazon bestellen

Weitere Links in die Region

Obermain-Therme

Region Lichtenfels

Wandertipps

Wandertipps in der Rgion gibt es auf der Site Hinterindien. Alle Wanderungen sind erprobt, abgelaufen und genau beschrieben. Und: Jeden Monat kommt eine neue Tour dazu...