arpeggio
arpeggio Musikproduktion
arpeggio brioso
Medienberatung
Service
Musiker
Medien
Bücher
CDs
Reifeprüfung
Texte
Coburger Land
Region Lichtenfels
Meine rote Tonne
Schnee hat etwas Leichtes
Unterwegs mit meinem Sparschwein
Rauchen: Ruhe und Gesellschaft zählen
Stirbt das R aus?
Die erste Radtour
Wawuschels und Zazischels
Grillen im Winter
Fasching in Wernstein
Steuererklärung mit Elster
Kein Streit an Weihnachten?
Zwischen den Jahren
In jenem fernen Land...
Grüäd naa
Links
Suchen


Sie befinden sich hier: Service  / Texte / Coburger Land  / Neustadt / Neue Partner, heimliche Stellen / 


Beratung und Betreuung für Familien

30. Oktober 2010

Neustadt – Beratung, Bildung, Begegnung: Das sind die Säulen des Familienzentrums. Deren Leiterin, Ines Förster, gab den Stadträten am Montag einen Blick auf ihre Arbeit. Zu den sieben bestehenden Anbietern von Beratung, sollen weitere drei hinzukommen. „Momentan laufen Gespräche im Bereich Schuldnerberatung, frühe Hilfe und allgemeine soziale Beratung“, so Förster. Ein Vorzeigeprojekt sind auch die Integrationsbemühungen, beispielsweise mit zweisprachigen Mutter-Kind-Gruppen. „Leider waren das in der Vergangenheit nur türkische Mütter. Erst jetzt entwickeln sich langsam Verbindungen zu Neustadter Strickgruppen“, so Förster. Für das Projekt gab es den Integrationspreis der Bayerischen Staatsregierung. Die größte Zahl an Kindern erreicht das Familienzentrum mit seinem Ferienprogramm, das eine Betreuung von 8 bis 17 Uhr an jedem Ferientag (außer Weihnachten) bietet. Die Anmeldung ist außergewöhnlich einfach und flexibel. Fast 1300 Teilnehmer aus 143 Familien nutzten das Angebot. „Die Nachfrage zeigt uns, dass wir damit richtig liegen. Viele andere Kommunen sind da noch sehr weit weg davon“, lobte Oberbürgermeister Frank Rebhan die Arbeit. Er musste aber auch Buße leisten, so hatte er am Stadtrat vorbei dem Familienzentrum eine Verwaltungsstelle, befristet bis Jahresende, ermöglicht. „Das darf nicht passieren und soll so nicht mehr vorkommen“, entschuldigte sich Rebhan insbesondere in Richtung der CSU-Fraktion, der das Familienzentrum stets zu teuer ist. Die Stelle umfasst zehn Wochenstunden, von denen fünf im Rathaus eingespart wurden und fünf zusätzlich bezahlt werden. Die Leiterin Ines Förster hoffte öffentlich: „Ich gehe davon aus, dass die Stelle auch nächstes Jahr erhalten bleibt.“ Für Rebhan ist das eine politische Entscheidung, und die muss der Stadtrat fällen.

Tim Birkner


Google

Texte aus Neustadt bei Coburg

Wandern und Radfahren am Obermain und im Coburger Land

UK 50-3

Mein Favorit zum Wandern und Radfahren in der Region ist die Umgebungskarte dess Landesvermessungsamtes. Jedes Weglein ist verzeichnet - Verlaufen fast unmöglich. Mit 6,60 Euro kostet sie nicht die Welt, ist aber Welten bessser als die private Konkurrenz.

bei amazon bestellen

Weitere Links in die Region

Obermain-Therme

Region Lichtenfels

Wandertipps

Wandertipps in der Rgion gibt es auf der Site Hinterindien. Alle Wanderungen sind erprobt, abgelaufen und genau beschrieben. Und: Jeden Monat kommt eine neue Tour dazu...